HORIZONT | FLUGTAUGLICHE EINZELKABINEN | EVA KLEINSCHMITT ZUM THEMA MOBILITÄT 2025

Beratung 18. September 2015

Eva Kleinschmitt HORIZONT Zeitung

 

Unsere Marketer Eva Kleinschmitt ist mit ihrer Idee zum Thema Mobilität 2025 in der aktuellen Ausgabe der HORIZONT (Zeitung für Marketing, Werbung und Medien) vertreten. In dem Artikel „Beam me to work, Scotty“ wurden, anlässlich der aktuellen IAA Ausstellung in Frankfurt, deutschlandweit Marketing Manager befragt, mit welchem Fortbewegungsmittel sie ihren Arbeitsweg zurücklegen und wie sie sich die Mobilität 2025 vorstellen können. Die Juniorin des Marketingclubs Frankfurt hat ihrer Phantasie freien Lauf gelassen und hat sich für flugtaugliche Einzelkabinen entschieden. Denn vollständigen Text können Sie hier nachlesen.

»Ich bin eine Person, die gerne unabhängig reist. Am liebsten mit dem Auto, jedoch auch gerne bei guten Zugverbindungen mit dem ICE, vorausgesetzt er ist pünktlich.

Ich arbeite in Aschaffenburg und lege meinen täglichen Arbeitsweg von 11 km einfach mit meinem Kleinwagen zurück. Sehr selten staut sich der Verkehr auf der Landstraße und ich bin meistens nach ca. 15 min bei meinen Kollegen im Büro. Auch die Parkplatzsuche in der Innenstadt bereitet mir keine schlechte Laune. Direkt neben dem Bürogebäude in einem Parkhaus werden Parkplätze von unserer Geschäftsführung gestellt. Das ist wunderbar, nicht nur der kurze Fußweg zum Büro, auch im Winter das Auto nicht aus Schneemassen zu befreien bzw. die Scheiben kratzen zu müssen.

Meine Vision von der Mobilität in 2025 ist „Nachhaltiges und Stressfreies Reisen“. Dafür benötigen wir ein freies WLAN Netz weltweit. Dadurch können wir via Handy jederzeit flugtaugliche Einzelkabinen anfordern. Wir geben nur den Wunschort an, den Rest übernimmt die von der Verkehrszentrale programmierte Einzelkabine selbst. Wir reisen dann nur noch mit den geräuschlosen elektrobetriebenen Einzelkabinen. Bei einem Mehrpersonentransport können die Kabinen sogar aneinander andocken. Autos, Bahn und Bus gehören dann der Vergangenheit an, ebenso Verkehrslärm, Abgase und Stress.«

Auszug aus der HORIZONT vom 17.09.2015

Die Zeitungsseite zum Einsehen

 

 


zum Blog Vorheriger Artikel
AUSGEBUCHT! BUSINESSKINO „FROM BUSINESS TO BEING“ AM 29.09.2015 im CASINO FILMTHEATER ASCHAFFENBURG
Nächster Artikel
WALTER FRIES UNTERNEHMENSBERATUNG GEHÖRT ZU DEN 13 BESTEN BAYERISCHEN UNTERNEHMEN BEIM WETTBEWERB „GROSSER PREIS DES MITTELSTANDES“

Kommentare sind geschlossen.