NACHBERICHT | BUSINESSFORUM ASCHAFFENBURG 2011

Veranstaltungen 14. Juni 2011

Am 8. Juni 2011 trafen sich zahlreiche Aschaffenburger Unternehmer zu einem außergewöhnlichen Seminartag im Schloss Johannisburg.

Auftakt machte die überaus charmante und einzigartige Sabine Asgodom. Mit Ihrem Vortrag berührte sie neben dem Herzen auch den Verstand der Teilnehmer. Auf einer unterhaltsamen und lockeren Art zog sie alle in Ihren Bann. Mit ihrem Thema Flourishing (Aufblühen) behandelte Sie die innere Haltung von Menschen, die in ihrem Beruf erfolgreich sind.

Im Anschluss zeigte Herr Albrecht Kresse in seinem Vortrag, wie man auf spielerische Weise Lerntechniken umsetzt. Dabei bezog er das Publikum mit einer Jongleur-Übung mit ein. Die Teilnehmer stellten ihre Geschicklichkeit unter Beweis. Während des ganzen Tages, malte er für jeden Vortrag ein Bild. Darin verarbeitete er die elementaren Inhalte jedes einzelnen Referenten. Dieses Take Away stellte er während der Zusammenfassung des Tages den Teilnehmer vor.

Nach einer Kommunikationspause war es für unsere Beraterin Constanze Fries soweit, die Bühne zu betreten. Sie zeigte auf, wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter beflügeln, um gemeinsam etwas Größeres zu erschaffen und dem Unternehmen eine Seele zu geben für den gemeinsamen Erfolg. Hervorzuheben war ihre klare Kommunikation, die sie mit ihrer visuellen Darstellung des Themas unterstrich.

Zum Mittag wurde zu einem Vital-Lunch in den Schlossweinstuben eingeladen. Um Vitalität ging es auch im nächsten Vortrag von Herrn Slatco Sterzenbach. Sein Leitspruch „Lebenskraft hoch 10“ war auch sein Programm. Er erklärte dem Publikum die fünf zentralen Faktoren (Gesundheit, Ernährung, Motivation, Entspannung, Mentale Kraft) für ganzheitlichen Erfolg. Mit Begeisterung konnte er den Teilnehmern durch seine Vortragsweise neue Impulse vermitteln, um im Alltag noch erfolgreicher zu agieren.

Humanorientierte Führung war das Thema von Rolf Gärtner. Er belegte mit Beispielen und Fakten, wie sich der Führungsstil auf die Produktivität, die Gesundheit und die wirtschaftlichen Kennzahlen auswirkt.

Den Schlussvortrag präsentierte die sehr quirlige Professorin Elisabeth Heinemann. Sie behandelte das Thema Schlagfertigkeit. Auf sehr lustige und unterhaltsame Weise spornte Sie das Publikum an, sich mit typischen Situationen auseinander zu setzen und auf charmante und treffsichere Art zu kontern.

Impressionen zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Die Präsentationen sind urheberrechtlich geschützt und werden vom Veranstalter leider nicht zur Verfügung gestellt.

 

 


zum Blog Vorheriger Artikel
VIDEO | INTERVIEW MIT SABINE ASGODOM AUF DEM BUSINESSFORUM ASCHAFFENBURG 2011
Nächster Artikel
JEDES DING HAT SEINE ZEIT!

Kommentare sind geschlossen.