WALTER FRIES GRUPPE ERHÄLT DEN DIGITALBONUS BAYERN

Beratung 26. August 2020

Lesezeit: < 1 Minute

Digitalbonus Bayern

Die Regierung von Unterfranken hat der Management Beratung WALTER FRIES aus Aschaffenburg den Digitalbonus Bayern in Höhe von 10.000 Euro genehmigt. Die Fördersumme wurde unter anderem für die Weiterentwicklung des digitalen Unternehmessteuerungstools verwendet. Mit diesem Produkt „Corporate Performance Management“ erhalten nun die Mandanten relevante und verständliche Informationen schneller, flexibel und effizient digital auf allen Endgeräten.

„Durch die Visualisierung komplexer Zusammenhänge mit Dashboards schaffen wir mehr Transparenz. Insbesondere der Einbezug der Datentiefe aus ERP-Systemen und die Vernetzung der Finanzbuchhaltung ermöglichen vollkommen neue Perspektiven. Es bereitet unfassbar viel Freude, Kreativität mit klassischem Controlling in Einklang zu bringen“, so der Projektleiter und Senior Berater Mario Rüdel.

Partner Walter Fries ist überzeugt: „Die Digitalisierung ist eine gewaltige Chance, die jeder Unternehmer ernst nehmen sollte. Sie schafft durch die gewonnenen Erkenntnisse aus den Daten Freiräume und die Basis für wichtige strategische Entscheidungen.“

Der Aufbau eines modernen digitalen Informationsmanagement-Systems ist im Rahmen des Förderprogrammes Digitalbonus Bayern mit bis zu 50 % (max. 10.000 €) förderfähig. Gerne stehen wir Ihnen bei der Beantragung und Implementierung zur Verfügung.

 

 


zum Blog Vorheriger Artikel
INTERVIEW MIT JÖRG STRÖMMER | EMUTEC® GMBH
Nächster Artikel
LIVE STREAM #2 – RESET | NEUORDNUNG IM BUSINESS MIT ANDERS INDSET & PROF. DR. WEBERSINKE AM 09.10.2020

Kommentare sind geschlossen.