M&A NEWS MASCHINENBAU / ANLAGENBAU No. 2|2019

Corporate Finance 31. Juli 2019

Lesezeit: 2 Minuten

Unsere M&A News Maschinenbau / Anlagenbau beinhalten die wichtigsten Transaktionen in den Branchen Maschinenbau und Anlagenbau.

Wir stellen Ihnen diese Informationen gerne kostenfrei zur Verfügung.

Schreiben Sie hierzu eine kurze E-Mail mit dem Kennwort „M&A News Maschinenbau Anlagenbau“ an Frau Kleinschmitt e.kleinschmitt@walterfries.de und wir schicken Ihnen die aktuelle Ausgabe in einer E-Mail zu.

Sichern Sie sich jetzt den Wissensvorsprung.

Abonnieren Sie jetzt Ihre M&A News per E-Mail an Eva Kleinschmitt (e.kleinschmitt@walterfries.de) und erhalten Sie die nächste Ausgabe 3 Tage vor Veröffentlichung.

———————————————————————————–

Leseprobe „M&A News Maschinenbau / Anlagenbau“

Verfolgt man aktuelle Berichte in der Presse, besteht die Befürchtung, dass die Sorgen im deutschen Maschinenbau wachsen könnten: Schwache Konjunkturerwartungen und sinkende Umsatzprognosen deuten offensichtlich auf ein schwieriges Jahr 2019 hin. Jüngste Studien sprechen bereits von einem ersten negativen Umsatzwachstum und einem Drei-Jahres-Tief. Dagegen stehen aus der Sicht vieler Maschinenbauer positive Impulse hinsichtlich des Investitionsumfeldes sowie dem fortschreitenden Umbruch in Richtung Digitalisierung. Das trifft vor allem auf die Produktion, die Automatisierung und die Montage zu.

Trotz vieler Wachstumstreiber hinsichtlich neuer Technologien und Innovationen sowie dem einschlägigen Thema künstliche Intelligenz gleicht diese aktuelle enttäuschende Entwicklung einem wirtschaftlichen „Dämpfer“, so berichten viele Führungskräfte.

Darüber hinaus klagen viele Unternehmen über Wachstumshindernisse auf Grund einschlägiger politischer und volkswirtschaftlicher Situationen sowie das große Thema Fachkräftemangel, welches auch grundsätzlich den deutschen Arbeitsmarkt merklich berührt.

Unsichere Zeiten also für die deutsche Maschinenbaubranche? Betrachtet man allerdings aktuelle Tendenzen im Umfeld Mergers & Acquisitions, Unternehmensnachfolgen oder ähnlichen strategischen Konsolidierungen stellt man dennoch eine gewisse Lebhaftigkeit im Markt fest. Dies gilt vor allem für mittelständische Unternehmen und solche, die sich in hochspezialisierten Nischen stark positioniert haben. Dies gilt auch über die DACH Region in das europäische Umland hinaus……

Wenn Sie weiterlesen und die aktuellen Deals im Maschinenbau und Anlagenbau erhalten möchten, dann schreiben Sie bitte Frau Kleinschmitt eine E-Mail an e.kleinschmitt@walterfries.de mit dem Kennwort „M&A News Maschinenbau / Anlagenbau“.

———————————————————————————–

Wer steckt hinter den M&A News Maschinenbau / Anlagenbau?

Die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen innerhalb der WALTER FRIES Firmengruppe.

Die Corporate Finance hat sich auf Unternehmenstransaktionen, Buy-outs und Trade Sales im Mittelstand fokussiert. Die nachhaltige Beratung der handelnden Personen hat sich vom europäischen bis hin zum internationalen Markt etabliert. Das partnerschaftliche Netzwerk aus Finanzinvestoren im In- und Ausland ermöglicht es, erfolgreiche Nachfolgelösungen und Transaktionen zu realisieren.

Die einmaligen Synergieeffekte innerhalb der WALTER FRIES Firmengruppe kommen den Mandanten zu Gute. Die Expertise der Berater zeigt sich in zahlreichen Publikationen & Vorträgen, in der universitären Lehre und an der Leidenschaft zu diesem Beruf.

Ihre Ansprechpartner für die Branchen Maschinenbau und Anlagenbau sind Holger Fries (h.fries@walterfries.de) und Christian Hock (c.hock@walterfries.de).

 

 


zum Blog Vorheriger Artikel
VIDEO | WALTER FRIES BUSINESS TALK | SOMMERHOCH ODER SOMMERLOCH?
Nächster Artikel
NACHBERICHT | BUSINESS INSIGHT & TALK | GEFINAL BLECH- UND STAHLBAU, MAINHAUSEN

Kommentare sind geschlossen.