Headerbild M&A Beratung

M&A Beratung involvieren?
Die wichtigsten Fragen & Antworten

Während die großen M&A- bzw. Verkaufstransaktionen von den großen Investmentbanken durchgeführt werden, sind im Mittelstand hauptsächlich Corporate Finance- oder M&A-Boutiquen tätig. Das heißt, auf Verkaufstransaktionen spezialisierte Beratungsgesellschaften wie die WALTER FRIES Corporate Finance. Worauf Sie bei der Auswahl einer M&A Beratung achten sollten und welche Gründe allgemein dafür sprechen einen Berater hinzuzuziehen, erfahren Sie auf dieser Seite.

Warum überhaupt eine M&A Beratung hinzuziehen?

Durch die Einschaltung einer professionellen M&A Beratung ergeben sich per se Verhandlungsvorteile, da ein potentieller Käufer in dem Moment registriert, dass er nicht der einzige Interessent für das zu verkaufende Unternehmen sein wird. Des Weiteren sollte seitens des Verkäufers beachtet werden, dass durch den M&A Prozess sehr viel Energie des Eigentümers gebunden wird, der oftmals auch zeitgleich Geschäftsführer ist. Ein M&A Berater kann diesbezüglich für die nötige Entspannung sorgen, so dass sich der Unternehmer weitestgehend auf seine operativen Tätigkeiten konzentrieren kann.

Woran erkennen Sie einen kompetenten M&A Berater?

Ein M&A Berater sollte über ausgeprägte analytische Fähigkeiten verfügen, umfassendes Finanzwissen, sowie ein großes Netzwerk aus potentiellen Käufern haben. Darüber hinaus muss er die Interessen seines Kunden verstehen und in der Lage sein, offen und ehrlich über Möglichkeiten und Grenzen einer Transaktion zu sprechen. Das heißt, ein guter M&A Berater sorgt für eine objektive Einschätzung der Situation – was im für gewöhnlich emotionsbeladenen Verkaufsprozess von großer Bedeutung ist. Auch wenn der Unternehmer viele Jahre seines Lebens in den Aufbau bzw. in die Fortführung des Betriebs gesteckt hat: Gefühle und Emotionen sind oftmals kein guter Ratgeber für einen erfolgreichen Unternehmensverkauf. Hierbei ist eine objektive Markteinschätzung für den Verkäufer unerlässlich, dies erfolgt durch eine professionelle M&A Beratung.

Warum WALTER FRIES Corporate Finance als M&A Beratung?

Eine elementare Voraussetzung für einen erfolgreichen Unternehmensverkauf ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen dem Verkäufer und seinem M&A Berater. Insbesondere im Mittelstand stellt der Unternehmensverkauf eine bedeutende Lebensentscheidung für den Unternehmer dar, so dass hier dem Thema Vertrauen eine noch bedeutendere Rolle zukommt. Fünf Gründe warum wir glauben, dass Ihr Vertrauen bei uns gut investiert ist:

  1. WALTER FRIES Corporate Finance verfügt über 35 Jahre Erfahrung
  2. Sehr hohe Erfolgsquote – ca. 75 % aller von uns angenommenen Mandate werden auch zum erfolgreichen Abschluss gebracht
  3. Spezialisierte Branchenteams mit hoher M&A Erfahrung
  4. Mittelstandsaffin und spezialisiert auf den Verkauf von mittelständischen Unternehmen mit einem Umsatz von 5 bis 150 Mio. Euro
  5. Konzentration auf eine kleine Anzahl von Mandaten – als Klient von WALTER FRIES Corporate Finance genießen Sie unsere volle Aufmerksamkeit durch ein feststehendes und branchenerfahrenes Projektteam

Wenn Sie zu uns » Kontakt aufnehmen ermitteln wir gerne, mit Ihnen gemeinsam und unverbindlich, ob unsere Kompetenzen zu Ihrer geplanten Transaktion passen.

Ansprechpartner M&A Beratung

» Kontakt aufnehmen

HOLGER FRIES
Partner
Experte für Old Economy

+49 (0) 60 21 . 35 42 - 0
h.fries@walterfries.de

Ansprechpartner M&A Beratung

» Kontakt aufnehmen

THORSTEN HACKSPIEL
Senior Berater
Experte für New Economy

+49 (0) 60 21 . 35 42 - 0
t.hackspiel@walterfries.de

Referenzen

Jedes Projekt hat seine eigene Geschichte.
Verkäufer C+ITEC AG
Käufer TeleForte Telekommunikations AG
Branche Telekommunikation
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

„Die sehr guten Erfahrungen mit der WALTER FRIES-Gruppe in der Vergangenheit hat sie uns als erste Anlaufstelle für diese Transaktion werden lassen. Der Prozess der Beteiligungsverhandlung wurde hoch professionell vorbereitet und umgesetzt. Mindestens ebenso wichtig ist aber das Vertrauen in die Berater, die persönliche Begleitung bei dem emotionalen Teil der Transaktion. Hier fühlten wir uns hervorragend bei Herrn Hackspiel und Herrn Eckhardt aufgehoben.“

Herr Marko Brandt, Vorstand der C+ITEC AG

Die WALTER FRIES Corporate Finance hat die Gesellschafter der C+ITEC AG beim Anteilsverkauf an die TeleForte Telekommunikations AG, ein Tochterunternehmen der Firstcom Europe S.a.r.l, beraten.

Mit der Kooperation sichert sich die C+ITEC AG die angestrebte Ausrichtung hin zum „ITK Full-Service Provider“. Sie ist nun in der Lage, ihren Kunden sämtliche Bausteine der Telekommunikation anzubieten. Die Dachorganisation FirstCom Europe S.a.r.l setzt mit dieser strategischen Akquisition ihr Ziel des nachhaltigen Ausbaus des äußerst dynamischen Geschäftsfeldes der Cloud Telefonie konsequent fort.

Über C+ITEC AG

Die C+ITEC AG ist ein innovatives, dynamisches Unternehmen mit Sitz bei Aschaffenburg am Main. Als Systemhaus für Kommunikations- und Informationstechnologie liegen die Schwerpunkte in der Telekommunikation, Unified Communications, Voice over IP, Cloud Communications, Softwareentwicklung und Applikationen. Angefangen von der Beratung über die Planung, bis hin zur Installation sowie Schulungen und Trainings, bieten sie für alle Segmente komplette Systemlösungen, die auf die Anforderungen des Unternehmens optimal zugeschnitten werden. www.citec-ag.de

Über TeleForte Telekommunikations AG

Die TeleForte Telekommunikations AG ist ein renommiertes Unternehmen im Bereich moderner Unternehmenskommunikation mit Sitz in Augsburg. Als einer der führenden Anbieter in Sachen Servicerufnummern, Routingmanagement, CloudCommunication, Standortvernetzung sowie weltweiter Sprach- und Datenanschlüssen steht die TeleForte national wie international für Kompetenz, Innovation und absolute Servicequalität. www.teleforte.com

Verkäufer Alfred Ritter GmbH & Co. KG & Franz Duge
Käufer Hans Riegelein & Sohn GmbH & Co.KG
Branche Produktion von individueller Schokolade
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Die Zusammenarbeit mit der WALTER FRIES Corporate Finance war immer sehr professionell. Die hohe Erfahrung hat den gesamten Prozess positiv unterstützt.«

Franz Duge, Mitgründer der chocri GmbH

Die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH hat den Gründer Franz Duge beim Verkauf seiner Anteile der chocri Gmbh aus Berlin an die Hans Riegelein & Sohn GmbH & Co.KG beraten. Beide Unternehmen versprechen sich durch den Zusammenschluss die Nutzung erheblicher Synergieeffekte bei Herstellung und Vertrieb kreativer Schokoladenideen sowie nachhaltiges Wachstum. Riegelein gehört europaweit zu den Marktführern von Schokoladen-Saisonartikeln. Das Unternehmen erwirtschaftet mit bis zu 900 Mitarbeitern in der Saisonspitze einen Jahresumsatz von rund 120 Mio. Euro. Ziel der Akquisition ist die Stärkung des eigenen Online-Geschäfts sowie der Aktivitäten im wachsenden Markt der sog. „mass customization“ („kundenindividuellen Massenfertigung“). Bei chocri werden durch die Integration in die Riegelein-Gruppe erhebliche Synergieeffekte bei Einkauf, Produktion und Logistik erwartet. Die Berliner beschäftigen zur Hochsaison bis zu 100 Mitarbeiter und machten zuletzt einen Jahresumsatz von knapp 3,5 Mio. Euro. Geführt wird das Unternehmen, das auch künftig eigenständig innerhalb der Riegelein-Gruppe am Markt agieren soll, weiterhin vom Mitgründer Michael Bruck.

chocri GmbH

chocri wurde 2008 von Franz Duge und Michael Bruck in Berlin gegründet und bietet seitdem individuelle Schokolade und Pralinen für jeden Geschmack. Egal, ob süß, salzig oder scharf - bei chocri können Schokoladenfreunde je nach persönlichem Geschmack ihre eigene Tafelkreation zusammenstellen und dieser auch noch einen eigenen Namen geben. Der Marktführer für individualisierte Schokoladenprodukte betreibt die größte Online-Confiserie in Europa. www.chocri.de

Hans Riegelein & Sohn GmbH & Co.KG

Der Stammsitz des 1953 gegründeten Unternehmens ist Cadolzburg bei Nürnberg. Die Confiserie Riegelein gehört europaweit zu den Marktführern von Schokoladen-Figuren. Mehr als 750 verschiedene Schokoladen-Produkte bilden den Kern des Riegelein-Sortiments. Rund 18.000 Tonnen Schokolade werden pro Jahr nach strengsten Qualitätsvorgaben zu Schokoladen-Figuren und Confiserie-Präsenten verarbeitet. Deutsche Schokoladenprodukte der Marke Riegelein werden in über 50 Länder exportiert, von Österreich, der Schweiz und Frankreich bis nach Skandinavien, von Osteuropa und den USA über Kanada, Australien und Südafrika bis nach China. www.riegelein.de

Verkäufer Comcave Group
Käufer Gilde Buy Out Partners
Branche Education
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»In den letzten Jahren haben wir eine sehr positive Entwicklung erfahren. COMCAVE ist hervorragend auf dem deutschen Markt positioniert und hat die nötigen Strukturen geschaffen, um die bundesweite Ausweitung des Standortnetzes voranzutreiben. Mit Gilde Buy Out Partners haben wir uns für die nächste Phase der Unternehmensentwicklung einen starken strategischen Partner an Bord geholt. Hierbei setzen wir gemeinsam auf Wachstum und Kontinuität.
Mit großem Engagement haben uns die M&A-Berater von WALTER FRIES Corporate Finance ganzheitlich und über den kompletten Transaktionsprozess hinweg begleitet. Sie konnten unser Business schnell verstehen und die in COMCAVE steckenden Potentiale erkennen. Die Berater von WALTER FRIES trugen maßgeblich zum Erfolg dieser Transaktion bei und schufen eine ausgewogene, angenehme Atmosphäre, in der die Interessen aller Parteien Berücksichtigung fanden.«

Maximilian A. Jaber, Gründer und CEO von COMCAVE

WALTER FRIES Corporate Finance GmbH hat die COMCAVE AG aus Dortmund im Rahmen des Verkaufs von Anteilen an den Gesellschaften Comcave College GmbH, COMCAVE Recruitment Services GmbH, Academy 2.0 GmbH und CPI Consulting + Training GmbH an die Gilde Buy Out Partners erfolgreich beraten.

COMCAVE ist ein führender Anbieter für Umschulungen und Weiterbildungen im Bereich der geförderten Erwachsenenbildung. Das Unternehmen ist spezialisiert auf IT- und kaufmännisch-bezogene Lerninhalte, welche an derzeit 14 Standorten sowie im Rahmen des virtuellen Lernens ortsunabhängig erbracht werden.
Das Management erhält durch die Transaktion mit dem Private Equity Investor „Gilde Buy Out Partners“ einen erfahrenen Partner zur aktiven Förderung und Unterstützung der Wachstumsstrategie. Die Erweiterung des deutschen Standortnetzes, sowie die gezielte Vergrößerung des Serviceportfolios stehen hierbei im Mittelpunkt. Die operative Führung des Unternehmens bleibt unverändert beim derzeitigen Management.

COMCAVE.COLLEGE® GmbH

COMCAVE wurde 2004 gegründet und zählt heute zu den innovativsten Anbietern auf dem Markt für Erwachsenenbildung. Seit fast einem Jahrzehnt bietet COMCAVE einen exzellenten Service an, der die Teilnehmer optimal auf die steigenden Ansprüche des Arbeitslebens vorbereitet und damit seinen Anteil an der Verringerung des Fachkräftemangels in Deutschland liefert. Mit einem Kursangebot von mehr als 200 verschiedenen Weiterbildungs- und Umschulungsmaßnahmen mit einem Fokus auf stark nachgefragte IT-Inhalte, ist Comcave ein führender Qualitätsanbieter im deutschen Markt. Aktuell werden Teilnehmer an bundesweit 14 Standorten sowie ortunabhängig über virtuelle Klassenräume geschult. www.college.comcave-group.de

Gilde Buy Out Partners

Gilde Buy Out Partners ist eine führende europäische Beteiligungsgesellschaft im Mittelstandssegment mit Haupttätigkeiten in der DACH Region, den Niederlanden und Belgien. Gilde verwaltet Fonds von über 2 Milliarden Euro und hält u. a. Mehrheitsanteile an Spandex, Eismann, Teleplan, Roompot, Powerlines, HG und Plukon Royal. www.gilde.com

Verkäufer EuCor GmbH & Co. KG
Käufer Börsennotiertes Unternehmen
Branche Media & IP-Branche
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Die professionelle Vorgehensweise der WFCF hat uns gerade in dem Umgang mit einem weltweit agierenden und börsennotierten Konzern und deren Beraterstab eine Sicherheit im Prozess gegeben, die maßgeblich für einen erfolgreichen Abschluss der Transaktion war. Ein besonderer Dank geht an Christian Hock (Berater der WFCF) der durch sein Engagement auch auf Seiten des Investors ein höchstes Maß an Vertrauen innerhalb kürzester Zeit gewonnen hat.«

Alexander Liebert , Ehemaliger Geschäftsführer und Gesellschafter EuCor GmbH & Co. KG

Die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH hat die EuCor GmbH & Co. KG aus Aschaffenburg während des Due Diligence- und des Verkaufsprozesses erfolgreich beraten.

EuCor GmbH & Co. KG

Seit vielen Jahren ist die EuCor GmbH & Co. KG der leistungsstarke, kompetente und verantwortungsvolle Dienstleistungs-partner auf dem Gebiet der gewerblichen Schutzrechte. Im Auftrag von multinationalen Markenartikelherstellern, kleinen und mittleren Unternehmen, namhaften Kanzleien, renommierten Werbeagenturen und Produktdesignern forschen die Mitarbeiter in den Datenbanken weltweit nach Wort- und Bildmarken, Unternehmenskennzeichen, Geschmacksmustern, Domainnamen und Titeln. EuCor erledigt das mit Know-how, Gespür, Erfahrung und Erfolg. Es werden für 3.500 Kunden über 5.000 Recherchen und Ausarbeitungen pro Jahr in mehr als 180 Ländern weltweit durchgeführt. www.eucor.com

Verkäufer MapCase GmbH
Käufer Venture Capital Network, ISB
Branche Mobile Applikation
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Als begeisterte Wintersportler freuen wir uns ganz besonders über dieses Investment. Mit einem dynamischen, leidenschaftlichen und innovativen Gründer- und Management-Team hat es das Unternehmen bereits jetzt geschafft, große Aufmerksamkeit im alpinen Skimarkt zu erreichen. Aufgrund der enormen Potentiale erwarten wir uns eine langjährige, vertrauensvolle und erfolgreiche Partnerschaft mit dem Team von Mapcase sowie der ISB.«

Thorsten Hackspiel, WALTER FRIES Corporate Finance GmbH, Berater der VCN

Die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH hat das innovativen App-Unternehmen MapCase GmbH aus Mainz bei dessen Verkauf einer Beteiligung an die Venture Capital Network GmbH aus Aschaffenburg und die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz erfolgreich beraten.

Über MapCase GmbH

Via GPS dokumentiert die entwickelte App MaptoSnow das Pistenerlebnis der Wintersportler und zeichnet dabei Leistungsdaten wie Geschwindigkeit, zurückgelegte Höhenmeter und gefahrene Pistenkilometer auf. Das Besondere: Die Integration eines Medaillensystems macht die App quasi zu einem realen Videogame. Die Wintersportler erhalten virtuelle Medaillen für ihre Leistungen auf der Piste. Wer zu lange auf der Hütte die Füße hochlegt, wird mit dem Lazy Dog Pin überrascht. Zu den Kunden gehören u.a. die Wintersport-Destinationen Sölden, Schladming, Laax, Serfaus-Fiss-Ladis oder Davos. www.mapcase.de

Über Venture Capital Network GmbH

Die VCN ist eine Beteiligungsgesellschaft, die sich aus der Zusammenarbeit der Unternehmensberatung WALTER FRIES mit dem Seedfonds Bayern und dem High-Tech Gründerfonds entwickelt hat. Zusammen mit drei weiteren Investoren aus dem Raum Aschaffenburg wurde die Gesellschaft gegründet um innovative Start-up-Unternehmen zu unterstützen.

Neben der finanziellen Unterstützung beraten und coachen die Investoren die Gründer bei Ihren Vorhaben. Aus den verschiedensten Unternehmensbereichen fließen langjähriges Wissen und Kontakte in die Beteiligungsunternehmen ein.

Über Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) ist das Förderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz für die Wirtschafts- und Wohnraumförderung mit Sitz in Mainz. Mittelständische Unternehmen, Existenzgründungen, Innovationen, Erweiterungen, kommunale Infrastruktur, die Schaffung von Wohnraum oder die Modernisierung von Wohnimmobilien unterstützt die ISB mit zinsgünstigen Darlehen, Beteiligungen, Bürgschaften und Zuschüssen. www.isb.bayern.de

Verkäufer Musiker Board, Musik-Service
Käufer Musikhaus Thomann e.K.
Branche Internetforum, E-Commerce
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Die überaus professionelle Herangehensweise, angefangen bei der ausführlichen Beratung und Analyse hat mich sehr beeindruckt. Die Kommunikation mit Herrn Hackspiel, und Arbeitsweise der kompletten WALTER FRIES Firmengruppe war während des kompletten Prozesses durchweg positiv und höchst motivierend für mich.«

Klaus Langer, geschäftsführender Gesellschafter des Musik Boards

Die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH hat die größte Musiker Community im deutschsprachigen Raum – das Musiker Board Musik-Service – im Rahmen des Verkaufs an das Musikhaus Thomann beraten.

In dem Kauf des Musiker Forums sieht das Musikhaus Thomann ein strategischer Mehrwert. Das Team und somit das aufgebaute Know-how des Musiker Boards bleiben erhalten.

Über Musiker Board, Musik-Service

Mit täglich mehr als 50.000 Besuchern Deutschlands ist das Musiker Board das größte Forum für Musiker. In mehr als 6 Mio. Beiträgen Diskutieren 200.000 aktive Mitglieder über aktuelle Themen aus den Bereichen Musikindustrie, Musikproduktion & Instrumente. www.musiker-board.de

Über Musikhaus Thomann e.K.

Das Unternehmen Thomann wurde 1954 in Burgebrach (Bayern) von Hans Thomann sen. gegründet. Aktuell beschäftigt Thomann 980 Mitarbeiter, und ist mit mehr als 500 Mio. Umsatz Jährlich der größte Musikalienhändler Europas. Auf 10.000 Palettenplätzen und einer Fläche von 7700 m² sind mehr als 25.000 Artikel aus dem Musikspektrum ständig auf Lager. Die Anzahl der Kunden hat sich seit 2004 ungefähr verdoppelt und liegt derzeit bei über 4,5 Millionen Kunden. www.thomann.de

Verkäufer Thomas-Krenn.AG
Käufer VENTIZZ Capital Partners Advisory AG
Branche IT-Hardware
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Mit der WALTER FRIES Corporate Finance hatten wir zu jeder Zeit einen kompetenten und absolut zielgerichteten Partner, der uns von Anfang bis Ende bei dem umfassenden Projekt professionell und fachlich kompetent zur Seite gestanden hat. Aber nicht nur auf der fachlichen Ebene konnten die Berater Thorsten Hackspiel und Christian Hock bei uns punkten. Sie haben unsere persönlichen Wünsche berücksichtigt – sie kennen einfach die Bedürfnisse eines Mittelständlers. Wir fühlten uns jederzeit gut aufgehoben und beraten, deswegen werden wir die WALTER FRIES Corporate Finance jederzeit weiterempfehlen.«

Christoph Maier, Vorstand Thomas-Krenn.AG

VENTIZZ Capital Partners Advisory AG hat die Mehrheit der Anteile an der bayerischen Thomas-Krenn.AG erworben. Die WALTER FRIES Corporate Finance hat die Thomas-Krenn.AG während des Verkaufsprozesses beraten.

Mit dem Einstieg von VENTIZZ und dem zusätzlichen Kapital sollen das weitere Wachstum des Unternehmens und die Erschließung neuer Märkte gesichert werden. Die Thomas-Krenn.AG sieht in der VENTIZZ Capital Partners Advisory AG einen nachhaltigen Partner, der seine jahrelange Erfahrung in zukunftsträchtigen High-Tech-Branchen einfließen lassen wird.

Über Thomas-Krenn.AG

Die Thomas-Krenn.AG ist einer der größten Serverhändler Europas. Das 2002 gegründete Unternehmen assembliert dabei alle Produkte ausnahmslos in Deutschland. Mit ca. 90 Mitarbeitern werden dem Kunden EDV-Serversysteme sowie hochwertige Hosting-Dienstleistungen geboten. Zahlreiche Auszeichnungen, wie in 2010 die Überreichung des Bayerischen Qualitätspreises, bestätigen die Entwicklung. www.thomas-krenn.com

Über VENTIZZ Capital Partners Advisory AG

Die VENTIZZ Capital Partners Advisory AG ist führender Private Equity-Investor im Bereich Wachstumskapital und mittelgroße Tech-Buy-Outs im deutschsprachigen Raum. Mit der Akquisition des Serverunternehmens verfolgen sie die Strategie in technologieorientierte Wachstumsunternehmen zu investieren. Darüber hinaus betrachtet sie die Thomas-Krenn.AG als wichtigen Player am Servermarkt mit hohem Wachstumspotential und erwarten, dass Krenn in Zukunft weitere Marktanteile gewinnen wird. www.vmcap.de

Verkäufer XORTEX eBusiness GmbH
Käufer Thomas-Krenn.AG
Branche IT-Service
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

Im Zuge des Verkaufes von Thomas-Krenn.AG an die VENTIZZ Capital Partners Advisory AG hat das Management von Krenn sich entschieden, seinen jahrelangen Software-Zulieferer, die XORTEX eBusiness GmbH, zu akquirieren und in seine Wertschöpfungskette zu integrieren.

Das Team um Thorsten Hackspiel und Christian Hock, Mitarbeiter der WALTER FRIES Corporate Finance, begleitete den kompletten Kaufprozess der XORTEX eBusiness GmbH.

Über XORTEX eBusiness GmbH

XORTEX ist eine Full Service-Internetagentur mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen. Das Angebot teilt sich in die Schwerpunkte E-Business (Webportale, Online-Shops, Intranets), E-Marketing (Suchmaschinen, Kampagnen, Newsletter) und Hosting (Web- und Mailserver) auf. Seit der Gründung 1999 wurden über 250 Projekte erfolgreich realisiert. www.xortex.at

Über Thomas-Krenn.AG

Die Thomas-Krenn.AG ist einer der größten Serverhändler Europas. Das 2002 gegründete Unternehmen assembliert dabei alle Produkte ausnahmslos in Deutschland. Mit ca. 90 Mitarbeitern werden dem Kunden EDV-Serversysteme sowie hochwertige Hosting-Dienstleistungen geboten. Zahlreiche Auszeichnungen, wie in 2010 die Überreichung des Bayerischen Qualitätspreises, bestätigen die Entwicklung. Zu den Kunden zählen mittelständische Betriebe wie auch Großunternehmen. Etwa ein Drittel aller Dax-Unter- nehmen bestellt bei der Thomas-Krenn.AG. www.thomas-krenn.com

Verkäufer netdirekt
Käufer LeaseWeb Germany GmbH
Branche IT-Dienstleistungen
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Die äußerst professionelle Vorgehensweise, angefangen bei der Unternehmensanalyse und -dokumentation über die Unternehmens- bewertung bis hin zur Leitung der Verhandlungs- gespräche und zur Koordination der externen Berater, hat mich sehr beeindruckt. Dabei wurden meine Ziele – Erhalt der Arbeitsplätze aller Mitarbeiter, Integration in ein sozial verträgliches Umfeld, höchstmöglicher Kaufpreis – stets berücksichtigt.«

Wiethold Wagner, geschäftsfühender Gesellschafter netdirekt

Über netdirekt

Der Hostingbetreiber netdirekt wurde 1996 in Frankfurt gegründet und verfügte bei der Übernahme über rund 3000 Kunden insbesondere aus Süd- und Osteuropa mit insgesamt 6500 Servern. Der Service beinhaltet dedizierte Server, Virtualisierung und Co-Location. www.netdirekt.com.tr

Über LeaseWeb Germany GmbH

LeaseWeb wurde 1997 gegründet und zählt heute mit 200 Mitarbeitern zu den Top-30 der Hostingprovider weltweit. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam bietet u.a. Dedicated- und Co-Located-Hosting, Virtualisierung und Cloud-Angebote sowie maß- geschneiderte IT-Infrastrukturlösungen an. LeaseWeb verfügt in Europa und Nordamerika über eine Bandbreitenkapazität von anderthalb Terabit pro Sekunde (1,5 Tbit/s). www.leaseweb.de

Verkäufer förderland.de
Käufer WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Branche Internet
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Sehr sachkundige Betreuung und Beratung während unseres Verkaufsprozesses. Die Kommunikation und Arbeitsweise während des kompletten Prozesses war durchweg positiv, die Ausarbeitung einer Longlist für die Ansprache geeigneter Käufer erfolgte mit ausgezeichnetem Ergebnis. Der Unternehmensverkauf konnte in kurzer Zeit erfolgreich abgeschlossen werden. Jederzeit gerne wieder!«

Matthias Storch, geschäftsführender Gesellschafter förderland

Über förderland.de

Die 2005 von Matthias Storch, Michael Pott und Sebastian Grehn gegründete Online-Plattform förderland.de ist das meistbesuchte unabhängige Informations- und Nachrichten- portal für Gründer und Unternehmer im deutschsprachigen Raum. Neben strukturierten Informationen über alle Facetten der Unternehmensgründung und -entwicklung bietet förderland.de aktuelle Nachrichten, Fachbeiträge und Hintergrund- berichte für unternehmerischen Erfolg sowie umfangreiche Dossiers und Beiträge über gesellschaftlich relevante Themen. www.foerderland.de

Über WEKA MEDIA GmbH & Co. KG

Die WEKA MEDIA GmbH & Co. KG als Teil der WEKA-Firmengruppe mit ca. 1500 Mit- arbeitern ist einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformations-Lösungen im Business-to-Business und Business-to-Government-Bereich. Das Spektrum reicht von Software-, Online- und Printprodukten über E-Learning-Angebote und eine modular aufgebaute, internet-basierte Großkundenlösung bis hin zu Seminaren, Fachtagungen und Kongressen. www.weka.de

Verkäufer BAUER Informationsysteme GmbH
Käufer OST Operation Systems Technologie GmbH
Branche Software
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

„Die WALTER FRIES Corporate Finance hat uns in dem Prozess der Transaktionsumsetzung und Finanzierung perfekt beraten. Die familiär geprägte Bauer Informationssysteme GmbH und die zukünftige Entwicklung lag den Gesellschaftern sehr stark am Herzen. Gerade hier war es wichtig, einen erfahrenen Verhandlungspartner an seiner Seite zu haben, der die Emotionen auf eine sachliche Ebene hebt. Nicht zuletzt konnten durch eine gut vorbereitete Due Diligence auch die Finanzierungspartner und öffentlichen Institute überzeugt werden, das Vorhaben mit zu begleiten. Ich fühlte mich in jeder Phase sehr gut aufgehoben, und professionell betreut! Als würden wir schon immer zusammenarbeiten."

Ufuk Ergün, geschäftsführender Gesellschafter der OST Operation Systems Technologie GmbH

Die WALTER FRIES Corporate Finance hat die OST Operation Systems Technologie GmbH exklusiv beim Unternehmenskauf von der Bauer Informationssysteme GmbH beraten.

Im Zusammenhang einer Nachfolgelösung für die BAUER Informationssysteme GmbH erwirbt die OST Operation Systems Technologie GmbH 100 % der Anteile des Unternehmens. Durch diese strategische Akquisition verspricht sich das Unternehmen neue Synergieeffekte im Umfeld „Softwareerstellung und innovativer IT-Beratung“ für mittelständische Unternehmen.

Über BAUER Informationsysteme GmbH

BAUER Informationssysteme GmbH ist ein mittelständisches Systemhaus mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von ERP Standard Software für den Mittelstand mit Sitz in Friedrichsdorf und deutschlandweit sechs Partnergesellschaften. In diesem Verbund garantiert das Unternehmen eine umfassende Beratung und Betreuung im Bereich ERP-Lösungen. Durch umfassende Branchenkompetenzen in Produktion, Handel und Dienstleistung ist man in der Lage Prozesse und Anforderungen aktiv zu unterstützen und ganzheitliche Verantwortung für IT-Prozesse, bis hin zu schlüsselfertigen Installationen mit permanentem Monitoring und Services in den Fokus zu stellen.
(www.bauer-informatik.de)

Über OST Operation Systems Technologie GmbH

Die OST Operation Systems Technologie GmbH ist eine Unternehmens- und Technologieberatung mit Sitz in Königstein im Taunus. Die international operierende Unternehmensgruppe im Umfeld innovativer IT-Lösungen identifiziert Innovatoren und bringt sie mit ihrem Netzwerk bestehend aus Investoren, Geschäftspartnern und Enterprise Kunden zusammen. Begleitend dazu bietet sie Beratungs- und Forschungsdienste mit dem Hintergrund Softwaretechnologie zusammenzubringen. Unter anderem unterhält die Gruppe strategische Allianzen mit Amazon, Citrix Systems, Deutsche Telekom, IBM und Microsoft. (www.operationsystemstechnologie.de)

Verkäufer Intellishop AG
Käufer Privatinvestoren, L-EA Private Equity GmbH, S-Kap Beteiligungen
Branche E-Commerce-Software
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Besonders angetan war ich von der persönlichen Betreuung bei einer gleichzeitig sehr professionellen und zielstrebigen Arbeitsweise meiner Ansprechpartner bei der WALTER FRIES Corporate Finance, die auch zu den unmöglichsten Zeiten stets mit Rat und Tat zur Verfügung standen. Herzlichen Dank für die Unterstützung und den tollen Exit-Prozess!«

Marco Beicht, geschäftsführender Gesellschafter Intellishop AG

Die Intellishop AG hat ihre Anteile an zwei Privatinvestoren, die L-EA Private Equity GmbH sowie die S-Kap Beteiligungen, verkauft. Die WALTER FRIES Corporate Finance hat die Intellishop AG während des komplexen Transaktionsprozesses beraten.

Mit dem Kauf der Intellishop AG positionieren sich die Investoren im weiter wachsenden E-Commerce Markt.

Über Intellishop AG

Die Intellishop AG wurde im Jahr 2004 gegründet und konnte seither ihre Marktstellung kontinuierlich ausbauen. Intellishop ist eine prozessorientierte E-Commerce-Software- lösung, die sich vollständig an die individuellen Anforderungen des Projektes anpassen kann und sich dabei gleichermaßen für Großunternehmen wie auch für den Mittelstand eignet. Sie wird inzwischen in 11 Ländern eingesetzt. www.intellishop.ag

Über L-EA Private Equity GmbH

Die L-Bank finanziert über den L-EA Mittelstandsfonds mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg. Mit der Bereitstellung von Eigenkapital und eigenkapitalähnlichen Finanzierungen werden verschiedene Finanzierungsanlässe wie etwa die Eigenkapital- stärkung, die Unternehmensnachfolgeregelung und Wachstumsfinanzierung bedient. Der L-EA Mittelstandsfonds umfasst ein aktuelles Fondsvolumen von 500 Mio. Euro. www.l-ea.de

Über S-Kap Beteiligungen

S-Kap Beteiligungen ist ein Unternehmen der Sparkasse Pforzheim Calw. Die Beteiligungs- gesellschaft hat bereits in 32 Unternehmen ein Volumen von 23,1 Mio. Euro investiert. S-Kap möchte den regionalen Mittelstand nachhaltig verbessern und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Standort- und Arbeitsplatzsicherheit, vornehmlich in Baden-Württemberg. www.s-kap.de

Verkäufer Weigel + Schmidt Lackchemie GmbH und W+S Aerosol-Technik GmbH
Käufer Gesellschafter der mibenco® gmbh
Branche Farben und Lacke
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Die WALTER FRIES Corporate Finance hat uns in dem Prozess der Due Dlligence wie auch der Transaktionsumsetzung und Finanzierung perfekt beraten. Für uns war es extrem wichtig, Profis an unsere Seite zu haben, die uns Sicherheit in einem solchen Schritt, der nicht alltäglich ist, geben. Der Prozess der Verhandlungen war für die Verkäuferseite emotional und für uns eine spannende Erfahrung die wir mit Hilfe von Herrn Fries immer wieder auf ein professionelles Niveau heben konnten. Die Kollegen Sandra Stürmer und Mario Rüdel konnten die dazugehörige Finanzierung, nicht zuletzt durch ihre Reputation bei den Finanzierungsinstituten, erfolgreich platzieren. Eine rundum perfekte und ganzheitliche Betreuung!«

Herr Michael Benedict, geschäftsführender Gesellschafter der mibenco® gmbh, Aschaffenburg

Die WALTER FRIES Corporate Finance hat den Gesellschafter der mibenco® gmbh bei der Akquisition der Firma Weigel + Schmidt Lackchemie GmbH und der Firma W+S Aerosol-Technik GmbH, Karlstein, beraten.

Die mibenco® gmbh ist führender Hersteller von Flüssiggummi-Produkten und generiert durch diese strategische Akquisition höchstes Synergiepotential im Bereich der Entwicklung, Produktion und Abfüllung der bestehenden Produktpallette. Des Weiteren können die namhaften Produkte der W+S Gruppe hervorragend über die bestehenden und innovativen Vertriebswege der mibenco® gmbh breiter vermarktet werden.

Über mibenco® gmbh

Die mibenco® gmbh aus Aschaffenburg bietet ihren Kunden aus den Bereichen Industrie, Autotuning, Handwerk und Modellbau eine gelungene Innovation auf dem Gebiet der Flüssiggummi-Beschichtung. Unter dem Produktnamen „mibenco“ brachte die mibenco® gmbh ein 100prozentiges Eigenprodukt auf den Markt. Bisher nur als Abfüller und Konfektionierer der flüssigen Gummimasse tätig, hat sich die mibenco® gmbh die unterschiedlichen Bedürfnisse der Anwender genau angesehen und viel Zeit und Geld in die Entwicklung des neuen Flüssiggummis investiert. www.mibenco.com

Über Weigel + Schmidt Lackchemie GmbH

Die Firma Weigel + Schmidt Lackchemie GmbH ist ein konzernunabhängiges, mittelständisches Unternehmen mit Sitz im unterfränkischen Karlstein. Die GmbH entwickelt, produziert und vertreibt seit über 30 Jahren weltweit Speziallacke für den Korrosionsschutz, feuerverzinkte Untergründe, Zinkausbesserungssysteme, als Farbe und als Spray und Lacke sowie Grundierungen für die elektrostatische Verarbeitung.

Dank der modernen Fertigungstechniken und dem umfangreichen und stets aktualisierten Fachwissen können innerhalb kürzester Zeit große Mengen an Lackprodukten für Schlossereien, Metallbau, Stahlbau, Maschinenfabriken, Apparatebau und Verzinkereien hergestellt und ausgeliefert werden. www.ws-lackchemie.de

Verkäufer MSS Medical Set Services GmbH
Käufer STS Medical Group S.à.r.l.
Branche Medizintechnik
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Die professionelle Vorgehensweise der WALTER FRIES Corporate Finance hat uns gerade im Umgang mit einer international agierenden Unternehmensgruppe mit Private Equity Hintergrund die höchstmögliche Sicherheit im Prozess gegeben. Vor allem bei der Durchführung der Due Diligence und bei den Verhandlungen des Kaufvertrages haben Holger Fries und Christian Hock einen sehr wichtigen Part übernommen. Immer fokussiert auf meine Ideen, aber auch auf die Belange der Investoren.«

Detlev Sven Neumann, CEO und Anteilseigner der MSS Medical Services GmbH

Die WALTER FRIES Corporate Finance hat die MSS Medical Set Service GmbH exklusiv im Transaktionsprozess eines Anteilsverkaufes an die STS Medical Group mit dem Firmensitz in Luxemburg beraten.

Die STS Medical generiert durch diese strategische Akquisition höchstes Synergiepotential im Umfeld der Herstellung sowie des Vertriebes von OP Sets europaweit und garantiert gleichzeitig ein weiteres nachhaltiges Wachstum in einem starken Unternehmensverbund.

Über MSS Medical Set Service GmbH

Die MSS Medical Set Services GmbH hat ihren Standort in Großwallstadt bei Aschaffenburg und fertigt OP Sets beziehungsweise sogenannte Behandlungseinheiten in der Medizintechnik. Der Fertigungsschwerpunkt liegt im Bereich der Ophthalmologie, der medizinische Fachbegriff für die Augenheilkunde. Die Produktpalette umfasst weiterhin OP Sets für operationelle Anwendungen, beispielsweise in der Gynäkologie, der Orthopädie und der Zahnmedizin. Das Unternehmen produziert seit dem Jahre 2006 hochspezialisierte sowie hochfunktionale Medizinprodukte mit höchstem Qualitätsstandard und ist DIN EN ISO zertifiziert. www.mss-set.de

Über STS Medical Group

Die STS Medical Group ist eine international aufgestellte Unternehmensgruppe aus dem Bereich der Herstellung und des Vertriebes von medizinischen Produkten insbesondere OP – Komponentensystemen, Reinraumkleidung und hochspezielle OP Sets. Die Unternehmensgruppe gehört mit ihren Produkten seit über 25 Jahren zu den Marktführern Europas und ist Teil des Portfolio der Monitor Clipper Partners, einem Private Equity Fonds mit Sitz in Boston, Massachusetts wie auch in Zürich, in der Schweiz. www.stsmedicalgroup.com

Verkäufer hkc GmbH
Käufer WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG
Branche Ingenieurdienstleistungen
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Die sorgfältige und intensive Identifizierung eines geeigneten strategischen Partners für das weitere Wachstum des Unternehmens war die Schlüsselfunktion für eine erfolgreiche Transaktion in einem hoch spezialisierten Markt. Die Herangehensweise und die Abwicklung des gesamten Prozesses seitens der WALTER FRIES Corporate Finance hat mich sehr beeindruckt. Die Kommunikation und die professionelle Arbeitsweise von Herrn Holger Fries und Herrn Christian Hock war während des kompletten Prozesses durchweg vertrauensvoll für mich und half mir, gerade bei einem solch komplexen Prozess, jederzeit die richtige Entscheidung zu treffen.«

Marc Hackmann, Geschäftsführer der hkc GmbH

Die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH hat das Rostocker Ingenieurbüro hkc GmbH, insbesondere die bestehenden Gesellschafter, im Rahmen der Minderheitsbeteiligung der Unternehmensgruppe WOLFF & MÜLLER aus Stuttgart exklusiv beraten.

Mit dieser strategischen Minderheitsbeteiligung beabsichtigt die Stuttgarter Unternehmensgruppe den weiteren nachhaltigen Ausbau des wichtigen Geschäftsbereichs „Ingenieurdienstleistungen“ vor allem im öffentlichen Sektor. Darüber hinaus ergeben sich für die Zukunft weitere nachhaltige Synergien und Erweiterungen von Know-how für neue Geschäftsbereiche.

Über die hkc GmbH

Das im Jahr 2001 gegründete Ingenieurbüro - die hkc GmbH - ist mit fünf Büros in Rostock, Hamburg, Bremen, Duisburg sowie Nürnberg vertreten. Mit einem Team aus 80 Generalisten und Spezialisten werden Bauprojekte im Umfeld klassischer Architekten und Ingenieurtätigkeiten mit höchster Kosten-, Qualitäts- und Terminsicherheit in allen Planungsfeldern der HOAI durchgeführt. Darüber hinaus werden alle in diesem Zusammenhang auftretenden Leistungen, unter anderem Planungs- als auch Bauüberwachungsaufgaben, dazu intern abgebildet. www.hkc-gmbh.com

Über die WOLFF & MÜLLER Unternehmensgruppe

Die Unternehmensgruppe WOLFF & MÜLLER ist ein familiengeführter Baudienstleister mit Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen. Das Unternehmen wurde 1936 gegründet und betreibt die drei Geschäftsfelder Bauleistungen, Baustoffe / Rohstoffe und Dienstleistungen. Mit dem Geschäftsfeld Bauleistungen ist die Gruppe im Hoch- und Ingenieurbau, im Tief- und Straßenbau, im Spezialtiefbau, im Stahlbau und im Bereich Bauwerksanierung vertreten. Dazu kommen bau- und baunahe Unternehmensbeteiligungen und Dienstleistungen sowie eigene Rohstoffgewinnungsanlagen. Mit ca. 1.800 Mitarbeiter wird eine Gesamtleistung von etwa 600 Mio. Euro erwirtschaftet (2013). www.wolff-mueller.de

Verkäufer Cramo Oyi
Käufer C/S RaumCenter GmbH
Branche Containerlösungen
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Die überaus professionelle Herangehensweise, angefangen bei der ausführlichen Beratung und Analyse, vor allem aber im fortgeschrittenen Verhandlungsprozess im Zusammenhang mit einem internationalen sowie börsengelisteten Konzern, hat mich sehr beeindruckt. Die Kommunikation und die professionelle Arbeitsweise seitens Herrn Holger Fries und Herrn Christian Hock war während des kompletten Prozesses durchweg positiv und vertrauensvoll für mich.«

Klaus Schmidt, Geschäftsführer C/S Raum auf Zeit.

Die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH hat Deutschlands innovativsten Anbieter von Containerlösungen – die C/S RaumCenter GmbH – im Rahmen des Verkaufs an die Cramo Oyi aus Finnland beraten.

Mit dieser strategischen Akquisition beabsichtigt das skandinavische Unternehmen den weiteren nachhaltigen Ausbau des wichtigen Geschäftsfeldes „Modular Space“ in Deutschland sowie Europa. Darüber hinaus ergeben sich für die Zukunft weitere nachhaltige Synergien für die Etablierung neuer Geschäftsfelder rund um innovative sowie hoch qualitative Container - Lösungen.

Über C/S RaumCenter GmbH

Die C/S RaumCenter GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit 20 Mitarbeitern Sitz in Frankfurt am Main und ist seit 30 Jahren einer der führenden Anbieter von innovativen, hoch flexiblen Containerlösungen. Das Unternehmen hat sich mit Speziallösungen für den Pavillonbau und Sonderlösungen im Containerbau für einen hoch renommierten Kundenstamm einen Namen gemacht. Als Komplettdienstleister werden neben Konzeptions- und Montageleistungen auch umfangreiche Serviceleistungen, wie Transport, Reinigung und Depotlagerung angeboten. www.cs-raum.de

Über Cramo Oyi

Die an der Börse in Helsinki gelistete Unternehmensgruppe Cramo mit Hauptsitz im finnischen Vantaa, zusammen mit der deutschen Tochter Theissen, ist auf den Verkauf sowie auf die Vermietung von Werkzeugen, Baumaschinen, Arbeitsbühnen, Stapler, Zugangstechnik, Gerüstbau und modularen Raumlösungen spezialisiert. Mit über 2.500 Mitarbeitern und 200.000 Mietartikeln an 360 Lagerstandorten werden in 15 Ländern weltweit über 150.000 Kunden bedient. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von ca. 660 Millionen Euro und gilt als Europas zweitgrößtes Unternehmen in diesem Umfeld. www.cramo.com

Verkäufer Scherer Feinbau GmbH
Käufer CHIRON-WERKE GmbH & Co. KG
Branche Maschinenbau
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Die CHIRON-Werke sind für mich der Wunschpartner. Die professionelle Betreuung der Transaktion durch das Team der WALTER FRIES Corporate Finance war einer der ausschlaggebenden Faktoren für den erfolgreichen Abschluss. Zu jeder Zeit des Prozesses habe ich mich perfekt aufgehoben gefühlt. Das am Ende auch der Käufer den Ablauf des Prozesses lobte, sieht man sicherlich nicht jeden Tag.«

Frank Scherer, Geschäftsführer Scherer Feinbau GmbH

Mit den CHIRON-Werken/Tuttlingen konnte ein technologisch führendes Unternehmen aus dem Bereich Vertikal-CNC-Fertigungszentren gewonnen werden, welches insbesondere Synergien durch die internationale Ausrichtung, der Professionalisierung von standardisierten hochinnovativen Maschinen mit einbringt. Die Transaktion wird dem Unternehmen Scherer Feinbau GmbH den Aufstieg in eine neue Entwicklungsstufe mit gleichzeitigem Ausbau des regionalen Standortes gewährleisten. Die jeweiligen Produktreihen wirken hierbei ergänzend, so dass gleichzeitig für die CHIRON-Werke ein weiteres Standbein hinzugekommen ist.

Über Scherer Feinbau GmbH

Die Scherer Feinbau GmbH ist seit über 30 Jahren erfolgreicher Anbieter von Vertikal-Drehmaschinen und Wellendrehcentren und beschäftigt am Standort in Mömbris bei Aschaffenburg über 200 kompetente gut ausgebildete Mitarbeiter. Das Maschinenspektrum wird in der Serienproduktion bei namhaften Automobilherstellern und Zulieferern eingesetzt. Hierbei besticht das Unternehmen durch individuelle Lösungen auf höchstem Niveau. www.schererfeinbau.de

Über CHIRON-WERKE GmbH & Co. KG

CHIRON ist weltweit agierend bei Vertikal-CNC-Fertigungscentren, welche in Serienproduktion hergestellt werden und auf Basis eines Baukastenprinzips an individuelle Aufgaben angepasst werden können. Das Traditionsunternehmen beschäftigt weltweit mehr als 1.600 qualifizierte und hochmotivierte Mitarbeiter. Unter den Kunden aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie, dem Maschinenbau, der Medizintechnik, Uhren- und Schmuckindustrie befinden sich zahlreiche internationale Branchenführer. www.chiron.de

Verkäufer HAUG GmbH
Käufer GEBR. LOTTER KG
Branche Handel mit Stahl und Eisenwaren
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Ich bin ausgesprochen froh, dass ich auf das Unternehmen WALTER FRIES Corporate Finance GmbH und Herrn Fries sowie Herrn Hock durch einen Fachartikel in einem Managermagazin aufmerksam gemacht worden bin. Die Zusammenarbeit war auf höchstem Niveau. Beide Herren waren zu jeder Zeit erreichbare Ansprechpartner und konnten mit Fingerspitzengefühl alle Belange berücksichtigen. Ihre pünktliche und stets aktuelle Arbeit waren Garant des Erfolges. Sie haben den Prozess gelenkt, Interessenten gesucht und mir alle Gespräche abgenommen. Am Ende macht dieser persönliche Einsatz sicherlich den Unterschied. Ich kann die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH jederzeit weiterempfehlen.«

Hans Retter, Gesellschafter HAUG GmbH

Die GEBR. LOTTER KG aus Ludwigsburg hat in Form eines Asset-Deals die Vermögens- werte der HAUG GmbH aus Bad Friedrichshall erworben, ein Großhandelsunternehmen mit den Schwerpunkten Stahl und Eisenwaren. Die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH hat die HAUG GmbH sowie Herrn Retter als Gesellschafter während des kompletten Verkaufs- prozesses im Zuge der Nachfolgeregelung beratend begleitet.

Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen kann die HAUG GmbH zukünftig direkt auf die Stahllager der Lotter-Gruppe zurückgreifen und somit ein besonders in den Bereichen Stabstahl, Formstahl und Rohre, Edelstahl und NE-Metall deutlich verbreitertes Vollsortiment zur Verfügung stellen. Für die Gebr. Lotter KG ist die Übernahme der HAUG GmbH mit seinem umfangreichen Bandblechlager und den langjährigen Erfahrungen mit hochwertigen Materialgüten eine wichtige Ergänzung des bisherigen Angebots und stellt einen strategischen Wettbewerbsvorteil in einer strukturstarken Region rund um Heilbronn dar.

Gleichzeit wird Herr Retter die Geschicke der HAUG GmbH nach 40 Jahren erfolgreicher Unternehmensführung in qualifizierte Hände übergeben und somit eine Nachfolge des Familienunternehmens sichern.

Über HAUG GmbH

Die HAUG GmbH beschäftigt sich primär mit dem Großhandel von Stahl, Blechen und Eisenwaren. Hauptkundengruppen sind die metallverarbeitende Industrie, Maschinen- bauunternehmen, Schlossereien bis hin zum Handwerk oder Privatpersonen. Mit 29 Mitarbeitern bietet die HAUG GmbH ihren Kunden einen 24h-Bestell- und Lieferungs- service an. www.haug-stahlhandel.de

Über GEBR. LOTTER KG

Die GEBR. LOTTER KG ist ein Familienunternehmen und zählt zu den führenden Großhändlern im Großraum Ludwigsburg. Mit 15 Standorten in Deutschland und rund 1.200 Mitarbeitern bietet sie ihren Kunden aus Industrie und Handwerk hohe Qualität und ein riesiges Angebot an Bauelementen, Beschlägen, Betonstahl, Bodenbelägen, Flüssiggas, Haushaltswaren, Heizungen, Küchen, Sanitär, Walzstahl und Werkzeugen. www.lotter.de

Verkäufer GA Automotive GmbH
Käufer Appario GmbH
Branche Automobil- und Zulieferindustrie
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

»Eine strategische Neuausrichtung, wie wir sie geplant haben, ist mit extremen Kraftaufwendungen verbunden. Mit der Appario GmbH sowie den angeschlossenen Managern haben wir für diese Aufgabe eine ideale Ergänzung sowohl auf der Produktions- als auch Kapitalebene gefunden. Frau Sandra Stürmer und Herr Holger Fries begleiten das Unternehmen GA Automotive GmbH bereits seit Gründung in verschiedensten Projekten. Auf Geschäftsleitungsebene war dies für mich der ideale Sparingspartner und externe CFO in betriebswirtschaftlichen und finanzwirtschaftlichen Fragen. Die Kontaktherstellung zu dem geeigneten Investor wie auch die professionelle Begleitung der kompletten Transaktion bis hin zum Abschluss hat mir in dieser Phase meines Unternehmertums eine große Sicherheit verliehen.«

Thomas Gansler, Geschäftsführer GA Automotive GmbH

Die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH hat den Verkauf des mittelständischen Zuliefer- unternehmens GA Automotive GmbH aus Vielbrunn im Odenwald bei dessen Verkauf der 90 %-igen Beteiligung an die Appario GmbH erfolgreich beraten.

Die Gesellschafter der GA Automotive GmbH haben im Zuge einer strategischen Neuaus- richtung einen Kapital- und Industriepartner gesucht, um die Wachstums- möglichkeiten noch gezielter umsetzen zu können. Mit dem Einstieg der Appario GmbH sowie dahinter- liegend einer namhaften Unternehmerfamilie sowie zweier Manager wird das vorhandene Potential noch auf weitere Beine gestellt. Durch den Zusammenschluss soll ein weiterer Wachstumsschub eingeleitet werden. Das bestehende Management wird in die Wachstumsstrategie integriert.

Über GA Automotive GmbH

Der ISO-zertifizierte Automobilzulieferer in Michelstadt-Vielbrunn besitzt eine Produktions- und Lagerfläche von ca. 19.000 qm und beschäftigt 175 Mitarbeiter. Im Rahmen von Serien- und Großserienproduktionen werden unter Verwendung hoch- moderner Anlagen die Bereiche Zerspanung, Stanzerei und Montage abgebildet. Zu den Kunden zählen namhafte Automobilhersteller und -zulieferer.

Über Appario GmbH

Die Appario GmbH ist eine Zweckgesellschaft zum Erwerb der Gesellschaftsanteile der GA Automotive GmbH. Dahinter stehen zwei Unternehmerfamilien mit Management- qualitäten und Kapital. Weiterhin sind in die Transaktion als MBI-Kandidaten die Geschäftsführer Rainer Lechner und Joachim Balbach mit einer Minderheitsbeteiligung eingebunden. Beide Herren sind gleichzeitig Geschäftsführer eines Maschinenbau- unternehmens und verfügen über ausgezeichnetes Know-How im Bereich Produktion, Abläufe sowie Unternehmenssteuerung.

Verkäufer NC-Automation GmbH
Käufer AMF GmbH & Co. KG
Branche Systeme zur Automatisierung von NC-Bearbeitungszentren
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

Die WALTER FRIES Corporate Finance hat den Verkauf des Know-How-trächtigen Unternehmens NC-Automation GmbH aus Kempten bei dessen Verkauf an die Andreas Maier GmbH & Co. KG aus Fellbach erfolgreich beraten.

Die Gesellschafter der NC-Automation GmbH verfügen über weitere unternehmerische Aktivitäten und möchten die zahlreichen Innovationen durch den Verkauf des Unternehmens breiter am Markt platzieren. Mit dem Erwerb der NC-Automation GmbH erweitert die Andreas Maier GmbH & Co. KG das bestehende Produktsortiment und verfolgt weiter die Innovationsstrategie der vergangenen Jahre.

Über NC-Automation GmbH

Das Unternehmen NC-Automation GmbH wurde 1998 durch Herrn Karl Bauch gegründet. Das Aufgabengebiet ist die Entwicklung und Umsetzung neuer maschinengestützter Werkzeugsysteme zur Automatisierung von NC-Bearbeitungszentren. In den letzten 14 Jahren konnte das Unternehmen zahlreiche Neuentwicklungen erfolgreich am Markt platzieren und zeichnet sich durch eine hohe Innovationskraft aus.
www.nc-automation.de

Über AMF GmbH & Co. KG

Das Traditionsunternehmen AMF GmbH & Co. KG wurde 1890 durch Herrn Andreas Maier gegründet. Als führender Hersteller in Europa für Produkte aus den Bereichen Spannen, Schrauben und Schließen beschäftigt das Unternehmen heute über 200 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten weltweit. www.amf.de

Verkäufer Ingenieurbüro H. Kunkel GmbH + Co. KG
Käufer H & G Hegmanns Ingenieurgesellschaft mbH
Branche Ingenieurdienstleistungen
Transaktionsvolumen nicht veröffentlicht
Schließen

Die WALTER FRIES Corporate Finance hat den Alleingesellschafter Helmut Kunkel während des Verkaufsprozesses an die H & G Hegmanns Ingenieurgesellschaft mbH beraten. Herr Helmut Kunkel, geschäftsführender Gesellschafter des Ingenieurbüros H. Kunkel GmbH, wollte altersbedingt aus dem Unternehmen scheiden. Da eine familieninterne Nachfolge- lösung nicht vorhanden war, entschied er sich, das Unternehmen an die H & G Hegmanns Ingenieurgesellschaft mbH zu verkaufen.

Mit der Akquisition der H. Kunkel GmbH & Co. KG verstärkt die H & G Hegmanns Ingenieurgesellschaft mbH ihre Aktivitäten in der Energie-, Raffinerie-, Pharma- und Chemieindustrie. Des Weiteren schließt sich somit die Standortlücke im Niederlassungs- netzwerk.

Den Auftrag in die professionellen Hände der Senior Berater von WALTER FRIES zu legen, war eine Erleichterung für das Familienunternehmen. Da Herr Kunkel den Auftrag an externe Spezialisten auf diesem Gebiet vergeben hat, konnte er sich mit gutem Gewissen auf das tägliche Geschäft konzentrieren. Darüber hinaus war es eine gute Entscheidung, da Senior Berater Thorsten Hackspiel die Wünsche und Vorstellungen über das Weiterbestehen des Unternehmens als Lebenswerk stets berücksichtigte.

Über Ingenieurbüro H. Kunkel GmbH + Co. KG

Das Ingenieurbüro H. Kunkel ist seit 1963 mit ca. 100 Mitarbeitern in der Planung von Industrieanlagen insbesondere für die Chemiebranche, die Energieindustrie, Petrochemie und die Umwelttechnik an den Standorten Offenbach, Frankenthal, Rheinfelden und Rodenkirchen/Köln tätig und gehört international zu den führenden Spezialisten auf diesem Gebiet. www.hkunkel.de

H & G Hegmanns Ingenieurgesellschaft mbH

Die H & G Hegmanns Ingenieurgesellschaft mbH ist seit 1969 mit Hauptsitz in Gelsen- kirchen an den Standorten Hamburg, Halle, Burghausen, Ismaning, Finnland und Serbien mit ca. 200 Mitarbeitern in den Industriezweigen Chemie, Petrochemie, Umwelttechnik und Pharmazie tätig. www.hgh.de

Unsere Berater

Chancen erkennen, Chancen nutzen.

Holger Fries

Partner

Dipl. Bankbetriebswirt (BA)

h.fries@walterfries.de

Thorsten Hackspiel

Senior Berater

Executive MBA, Dipl. Betriebswirt (FH)

t.hackspiel@walterfries.de

Christian Hock

Berater

B.Sc. International Business Administration

c.hock@walterfries.de

Christian Eckhardt

Berater

Master of Business Administration and Law (MBAL)

c.eckhardt@walterfries.de

Armin Ambrosi

Berater

M.Sc. Business Administration

a.ambrosi@walterfries.de

Holger Fries

Dipl. Bankbetriebswirt (BA)

h.fries@walterfries.de
Fon: +49 (0) 60 21 . 35 42 -0

Vita

2000 - heute

WALTER FRIES Firmengruppe

1990 - 2000

Leitungsfunktion in verschiedenen Bankfilialen
Schwerpunkt: Firmenkundengeschäft, gehobenes Privatkundengeschäft

1996 - 1998

Studium an der Bankakademie in Frankfurt
Schwerpunkte: Firmenkundengeschäft, Mergers & Acquisitions, Wissensmanagement
Diplomarbeit: „Relationship-Management: Auslaufmodell traditioneller Organisationsstrukturen – Teamorientiertes Relationship-Management als Lösungsansatz?“

1995 - 1996

Ausbildung zum Bankbetriebswirt an der Bankakademie in Frankfurt

Spezialgebiet

Transaktionen und Nachfolgeregelungen im Bereich „Old Economy“


Know-How

einblenden ausblenden

Branchenerfahrung

einblenden ausblenden

Sonstiges

einblenden ausblenden

Thorsten Hackspiel

Executive MBA, Dipl. Betriebswirt (FH)

t.hackspiel@walterfries.de
Fon: +49 (0) 60 21 . 35 42 -0

Vita

2003 – heute

WALTER FRIES Corporate Finance

2006 – 2008

Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Schwerpunkt: Mergers & Acquisitions
Masterarbeit: „Besonderheiten der Bewertung von kleinen und mittelständischen Unternehmen.“

1999 – 2003

Studium an der Hochschule Aschaffenburg
Schwerpunkt: Finanzdienstleistungen
Diplomarbeit: „Mergers & Acquisitions im europäischen Bankensektor.“

Zürich Financial Services, Sydney, Australien, Business Development
Concord Corporate Finance, Frankfurt, Mergers & Acquisitions
Eduard Dressler GmbH, Großostheim, Ausbildung zum Industriekaufmann

Spezialgebiet

Transaktionen aus der ITK-Branche (IT & Internet, Telekommunikation) und Unternehmensbewertung


Know-How

einblenden ausblenden

Branchenerfahrung

einblenden ausblenden

Sonstiges

einblenden ausblenden

Christian Hock

B.Sc. International Business Administration

c.hock@walterfries.de
Fon: +49 (0) 60 21 . 35 42 -0

Vita

2010 – heute

WALTER FRIES Corporate Finance

2010

M Cap Finance Mittelstandsfonds für Deutschland, Frankfurt, Praktikant

2010

Delphi Advisors LLC, Frankfurt, Praktikant

2005 – 2009

Duales Studium an der Hochschule Wiesbaden und an der Universitá degli Studi di Firenze in Florenz, Italien
Schwerpunkt: Finance
Bachelorarbeit: „Produktentwicklung und Vermarktung von Zertifikaten im deutschen Kapitalmarkt.“

2003 – 2005

Studium an der Universität Würzburg
Vordiplom Betriebswirtschaft

Spezialgebiet

Unternehmensbewertung und Due Diligence


Know-How

einblenden ausblenden

Branchenerfahrung

einblenden ausblenden

Sonstiges

einblenden ausblenden

Christian Eckhardt

Master of Business Administration and Law (MBAL)

c.eckhardt@walterfries.de
Fon: +49 (0) 60 21 . 35 42 -0

Vita

2012 – heute

WALTER FRIES Corporate Finance

2012 - 2013

Studium Master of Business Administration and Law an der Hochschule Aschaffenburg
Schwerpunkt: Finance
Masterarbeit: „Bewertung von Start-Up-Unternehmen im Rahmen einer Venture Capital-Finanzierung.“

2008 – 2012

Studium an der Hochschule Aschaffenburg
Schwerpunkt: Controlling, Finance
Bachelorarbeit: „Grundlagen des Risikocontrollings – Risikoanalyse und Möglichkeiten der Risikohandhabung im Unternehmen.“

Spezialgebiet

Private Equity, Venture Capital-Finanzierungen für innovative Start-ups aus dem IT-Bereich


Know-How

einblenden ausblenden

Branchenerfahrung

einblenden ausblenden

Sonstiges

einblenden ausblenden

Armin Ambrosi

M.Sc. Business Administration

a.ambrosi@walterfries.de
Fon: +49 (0) 60 21 . 35 42 -0

Vita

2017 – heute

WALTER FRIES Corporate Finance

2014 – 2016

Master-Studium an der Universität Passau
Schwerpunkte: Finance, Controlling, Internationales Management
Masterarbeit: “Preiserhöhungen und deren Auswirkungen auf den Kunden - Erklärungsansätze zu Kundenreaktionen sowie Lösungsansätze aus der Preis-, Management- und psychologischen Forschung.“

2010 – 2014

Bachelor-Studium an der Universität Passau
Schwerpunkte: Management, Finance, Taxation
Bachelorarbeit: “Value-Added Services im B2B-Marketing – eine Analyse.“

Spezialgebiet

Integrierte Finanzanalyse und Finanzplanung


Know-How

einblenden ausblenden

Branchenerfahrung

einblenden ausblenden

Sonstiges

einblenden ausblenden