BRANCHENINSIGHTS AUTOMOTIVE

Corporate Finance 14. Februar 2017

» Ich prüfe jedes Angebot. Es könnte das Angebot meines Lebens sein. « Henry Ford

Unsere Brancheninsights informieren über ein breites Spektrum verschiedener Wirtschaftszweige und sind eine wichtige Lektüre für jede leitende Führungskraft, um eine Unternehmenstransaktion durchzuführen. Sie bieten eine Analyse des Transaktionsmarktes, einschließlich der Entwicklung der Multiplikatoren, und wichtige Kennzahlen für die Unternehmensbewertung. Sie beurteilen ebenso die Auswirkungen der aktuellen Wirtschaftslage, die Trends und zeigen ausgewählte Transaktionen aus dem vergangenen Jahr.

Einen kleinen Auszug können Sie hier nachlesen.

MARKT

  • Deutsche Automobilindustrie erwartetet ein Umsatzwachstum von 4,8 % auf 424,4 Mrd. Euro in 2017 Pkw-Exporte in 2015 um 2,4 % auf 4,4 Mio. gestiegen
  • Pkw-Produktion in Deutschland 2015 über 5,7 Mio., Steigerung von 1,9 % gegenüber dem Vorjahr
  • Bis 2025 könnte das weltweite Marktvolumen im Fahrzeugkomponentengeschäft um ca. 20 % wachsen. Maßgebliche Gründe:
    • Anhaltendes Wachstum in Asien
    • Verstärkte Nachfrage nach kleinen Fahrzeugen: Anteil des A-, B- und C-Segments soll von 55 % in 2001 auf über 72 % in 2020 steigen
    • Expansiver Ersatzteilmarkt: Steigerung der jährlichen Wachstumsrate von rund 3 % auf 4 bis 6 % aufgrund des wachsenden Marktes in Asien und durchschnittlich ältere Fahrzeugflotten

M&A-MARKT

  • Rückgang des globalen Transaktionsvolumens im ersten Halbjahr 2016 um 37 %; ohne Berücksichtigung der Übernahme von TRW Automotive Holdings Corporate durch ZF Friedrichshafen AG für 12,5 Mrd. USD. Im ersten Halbjahr 2015 Rückgang um nur 1 %
  • Mit 257 Deals im ersten Halbjahr 2016 rund 7 % weniger als im ersten Halbjahr 2015
  • Größter Anteil der Deals und des Transaktionsvolumens entfällt auf Europa: 93 Deals mit einem durchschnittlichen Transaktionsvolumen von 8,2 Mrd. USD mit europäischem Target und Käufer
  • Im Bereich Automobilzulieferer 85 Transaktionen im ersten Halbjahr 2016 im Vergleich zu 84 im ersten Halbjahr 2015; Transaktionsvolumen von 20 Mrd. USD auf 10 Mrd. USD gesunken

 

Die Brancheninsights Automotive können Sie hier herunterladen.

 

Wer steckt hinter den Brancheninsights

Die WALTER FRIES Corporate Finance GmbH ist Ihr Ansprechpartner für Unternehmensverkäufe, -zukäufe, -beteiligungen und -nachfolgen im deutschen Mittelstand. Ihre Kunden schätzen ihr unternehmerisches Denken, ihre Expertise in den Märkten und den professionellen Umgang mit Investoren. Mit dem Stammsitz in Aschaffenburg sind sie regional fokussiert, national engagiert und zugleich international vernetzt.

Wenn Sie mit den Gedanken spielen, Ihr Unternehmen zu verkaufen, Ihre Nachfolge zu regeln oder neue Investoren zu gewinnen, dann sprechen Sie uns bitte an. Unser Partner Holger Fries steht Ihnen gerne unter der Telefonnummer 06021 . 35 42 – 0 oder per E-Mail mail@walterfries.de für ein unverbindliches Gespräch zur Verfügung.

 

Weitere Branchinsights sind erhältlich

Brancheninsights E-Commerce

Brancheninsights Logistik

Brancheninsights Maschinenbau

Brancheninsights Software

 

 


zum Blog Vorheriger Artikel
BRANCHENANALYSE E-COMMERCE FEBRUAR 2017
Nächster Artikel
BRANCHENINSIGHTS MASCHINENBAU

Kommentare sind geschlossen.