NACHBERICHT | WALTER FRIES BUSINESS LUNCH 2015

Beratung 20. Juli 2015

Business Lunch

 

Bereits zum siebten Mal laden wir die Bankvorstände aus der Region zu unserem Business Lunch, das immer zur Mitte des Jahres auf unserer Terrasse stattfindet, ein. Herr Prof. Dr. Webersinke, Professor für Finanzdienstleistungen an der Hochschule Aschaffenburg, teilt seine Informationen von der aktuellen Finanzwirtschaft mit unseren Gästen.

Kurzes Fazit aus den Gesprächen

„Es sieht doch gar nicht so schlecht aus“, natürlich mit vielen Problemen. So die erste Aussage von Herrn Prof. Dr. Webersinke. Ölpreis und Dollarentwicklung helfen dem deutschen Export immens.

Weltwirtschaftlich machen systembedingte Strukturen Sorgen. Nord-Süd Gefälle, Russland und die fernen Kriegsgebiete verbunden mit dem Flüchtlingsstrom bringen große Herausforderungen, aber auch Chancen um unsere demoskopische Situation zu verbessern.

Betrachtet man die Märkte, so traut Herr Prof. Dr. Webersinke dem Dax noch einiges zu, jedoch mit viel Bewegung nach unten und oben. Bei den Zinsen rechnet er mit einem Rückgang nach der Sommerpause wenn Herr Draghi die Geldschleusen wieder öffnet.

So war die Stimmung nicht nur wegen dem guten Essen sehr harmonisch. Für das leibliche Wohl sorgte die Köchin Susanne Stenger von www.cooking-and-catering.de und hat unseren Gästen ein perfektes 3 Gänge-Menü gezaubert haben.

 

 


zum Blog Vorheriger Artikel
MACHEN SIE MIT AM 21. OKTOBER 2015 UND ZEIGEN SIE IHR SOZIALES ENGAGEMENT AM BAYERISCHEN UNTERMAIN
Nächster Artikel
PROF. DR. WEBERSINKE ÜBER DIE WIRTSCHAFTSENTWICKLUNG UND KONJUNKTURENTWICKLUNG DEUTSCHLANDS, EUROPAS, CHINAS UND RUSSLANDS 2015

Kommentare sind geschlossen.