ERFOLGSMELDUNG | APPLIED SECURITY GMBH | ZUSCHUSSES ZENTRALEN INNOVATIONSPROGRAMMS MITTELSTAND (ZIM) GENEHMIGT

Beratung 25. Januar 2010

Die Applied Security GmbH in Stockstadt am Main, Gewinner des Innovationspreises 2007, gehört zu den führenden Anbietern von IT-Security-Lösungen “made in Germany”. Nach der Gründung durch drei Gesellschafter im Jahr 1998 konnte das Unternehmen kontinuierlich erweitert werden. Heute beschäftigt das Unternehmen ca. 40 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte auch in Großbritannien, den USA und Dubai.

Ende März 2009 wurde die WALTER FRIES Unternehmensberatung mit der Ausarbeitung eines Zuschussantrages für die Entwicklung einer Innovation im Rahmen des ZIM-Programms durch die Applied Security GmbH beauftragt.

Zunächst wurde im April eine kurze Projektskizze eingereicht, um die Chancen einer Zuschussbewilligung abzuklären. Die Bewilligungs-Quote lag im 1. Quartal 2009 bei rund 70 %. Die Hauptablehnungsgründe sind laut Projektträger „der fehlende Innovationsgrad“ sowie „die Einschätzung, dass das Unternehmen den Eigenteil nicht tragen kann“.

Nach ca. zwei Wochen erhielten wir die positive Rückmeldung und konnten an die Bearbeitung des mehrseitigen Antrages gehen. Hierbei müssen neben der ausführlichen Vorhabensbeschreibung auch ein Projektplan mit Arbeitspaketen und Personalplanung sowie ein Konzept zur Erfolgskontrolle ausgearbeitet werden.

Anfang Juli konnte nach vollständiger Zusammenstellung der Unterlagen der Antrag gestellt werden. Wichtig hierbei ist, dass erst nach offizieller Eingangsbestätigung des Projektträgers mit dem Vorhaben auf eigenes Risiko begonnen werden darf.

Anfang Dezember erhielt das Unternehmen den Bewilligungsbescheid über die Zuschussförderung. Insgesamt ist eine Dauer von 4-5 Monaten inkl. Nachforderungen des Projektträgers als realistisch anzusehen. Unternehmen, die eine Förderung im Rahmen des laufenden ZIM-Programms in Anspruch nehmen wollen, müssen ihre Projekte bis spätestens Ende 2011 abgeschlossen und abgerechnet haben.

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und für mit diesen zusammenarbeitenden wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen.

Unter dem Motto „Impulse für Wachstum“ soll die Innovationskraft des innovativen Mittelstands nachhaltig unterstützt und ein Beitrag für deren Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit geleistet werden. Die Unternehmen sollen gerade in der gegenwärtigen Situation dabei Unterstützung bekommen, ihre Forschungs- und Innovationsanstrengungen auf hohem Niveau fortzusetzen und verstärkt neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zu entwickeln, um sich im globalen Wettbewerb behaupten zu können.

Im Rahmen des Konjunkturpaketes II der Bundesregierung wurde eine Aufstockung und Erweiterung des Programms vorgenommen. Neben Kooperationsprojekten mit Forschungseinrichtungen und anderen Unternehmen sind sowohl Einzelprojekte von KMUs als auch größerer Unternehmen bis 1.000 Mitarbeiter in Ost- und Westdeutschland förderwürdig.

Für die Unternehmen können die zuwendungsfähigen Kosten mit einem nicht rückzahlbaren Zuschuss von bis zu 40% des max. Investitionsbetrages in Höhe von 350.000 € gefördert werden.

 

 


zum Blog Vorheriger Artikel
NACHBERICHT | BUSINESSFRÜHSTÜCK FIT4EXIT „UNTERNEHMENSBEWERTUNG MITTELSTAND" AM 06.10.2009
Nächster Artikel
PRESSEBERICHT | WALTER FRIES NEUJAHRSEMPFANG 2010 „INNEHALTEN“

Kommentare sind geschlossen.