DEUTLICHE LEISTUNGSSTEIGERUNG AUF DEM WIKA STAFFEL-MARATHON 2009

Beratung 30. Juli 2009

Sie haben es geschafft! Das Team der WALTER FRIES Unternehmensberatung nahm auch in diesem Jahr wieder erfolgreich am WIKA Staffel-Marathon teil. Anstelle von Claus Barthold und Florian Maidhof – die leider aus terminlichen Gründen nicht dabei sein konnten –traten Johannes Herl und Florian Ebert, die einen bravourösen Einstand ablieferten.

Den kürzlich absolvierten Ironman-Erfolg von Holger Fries vor Augen quälte sich das Team über die anspruchsvolle Steigung bis zum Ziel nach 6 km. Die Mannschaft konnte sich durchsetzen und erreichte den 42. Platz von insgesamt 112. Nach der Premiere im letzten Jahr sparten sie dieses Mal 20 Minuten ein und erreichten eine Gesamtzeit von 3:31:04,5 Stunden.

Das Team feuerte die Läufer tatkräftig an und bei einer gemeinsamen Siegesfeier wurde der Erfolg geehrt. Doch bereits dort, wurden wieder neue Ziele für 2010 festgesetzt, die mit diszipliniertem Training erreicht werden möchten.
Mit dieser Teilnahme stärken wir – neben der geistigen Fitness, die im Berufsleben eine große Rolle spielt – unsere körperliche Fitness und leisten einen Ausgleich zur Bürotätigkeit.

Wir freuen uns auf das nächste Mal, wenn in Klingenberg am Main wieder der Startschuss ertönt.

Wika_Lauf

Auf dem Bild:
Vorne v. r. : Verena Ippisch, Constanze Fries.
Hinten v. r. : Thorsten Hackspiel, Holger Fries, Mario Rüdel, Johannes Herl.

 

 


zum Blog Vorheriger Artikel
MASSIVE FINANZIERUNGSSCHWIERIGKEITEN DURCH FINANZ- UND WIRTSCHAFTSKRISE
Nächster Artikel
NACHBERICHT | BUSINESSFRÜHSTÜCK FIT4EXIT „UNTERNEHMENSBEWERTUNG IM MITTELSTAND“ AM 23.07.2009

Kommentare sind geschlossen.