ERFOLGSMELDUNG | BAYBG ENGAGIERT SICH MIT BETEILIGUNGSKAPITAL BEI DER HMS BAUSYSTEME GMBH

Beratung 3. Dezember 2007

Wer kennt als innovativer Unternehmer nicht die Situation: Sie haben ein tolles Produkt mit einem deutlichen Alleinstellungsmerkmal. In der Entwicklungsphase haben Sie unsagbar viel Zeit und Geld investiert, da Sie an die Vorteile Ihres Produktes glauben. Nun steht die Phase der Markteinführung an. Um das Produkt erfolgreich am Markt zu platzieren, ist allerdings zusätzliches Kapital notwendig, das Sie nicht über Ihre Hausbank finanziert bekommen. Chancenkapital/Venture Capital in Form einer stillen Beteiligung stellt hier die Lösung dar.

Genauso erging es Herrn B. Müller, Gesellschafter und Geschäftsführer der HMS Bausysteme GmbH. Das Unternehmen beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der Entwicklung, Produktion und Vermarktung eines innovativen Brettsperrholzelementes.

Die Besonderheit des Brettsperrholz-Elementes ist die kreuzweise Verleimung von massiven, großformatigen Fichtenholzplatten. Die eigens entwickelte Fertigungstechnik ermöglicht eine Bearbeitung in jeder einzelnen Lage.
Das HMS-Bausystem eröffnet völlig neue architektonische Perspektiven im Bereich des ökologischen Bauens. Dies wurde bereits vom Markt erkannt, nun gilt es den Vorsprung des Unternehmens durch eine zielgerichtete und schnelle Markteinführung zu nutzen, die aber zuerst finanziert sein will.

Mit der BayBG Bayerischen Beteiligungsgesellschaft fand das Unternehmen einen geeigneten Finanzierungspartner. Eine stille Beteiligung der BayBG ermöglicht dem unterfränkischen Unternehmen jetzt das Durchstarten. Die BayBG begleitet den bayerischen Mittelstand seit 35 Jahren mit individuellen und zielgenauen Finanzierungslösungen und ermöglicht so den einheimischen Unternehmen die Realisierung ihrer Investitions- und Innovationsprojekte, die Regelung der Unternehmensnachfolge oder die Umsetzung von Turn-around-Maßnahmen.

Die WALTER FRIES Unternehmensberatung hat zusammen mit Herrn Müller einen Businessplan für HMS erstellt, der alle Chancen und Risiken aufzeigt und dem Investor die Möglichkeiten des Produktes in Form einer Erfolgs- und Bilanzplanung darstellt. Somit war es der BayBG möglich gewesen, zeitnah eine entsprechende Zusage zu erteilen.

Weitere Informationen über Chancen, Perspektiven und Voraussetzungen einer BayBG-Beteiligung finden Sie im Internet unter http://www.baybg.de.

Was einen Erfolg versprechenden, effizienten Businessplan oder auch den Einsatz von Fördermöglichkeiten betrifft, steht Ihnen gerne Berater Claus Barthold aus unserem Hauses zur Verfügung. Rufen Sie uns an.

 

 


zum Blog Vorheriger Artikel
NACHBERICHT | FIT4EXIT "ERFOLGSFAKTOREN IM RAHMEN EINES UNTERNEHMENSVERKAUFS" AM 20.11.2007
Nächster Artikel
PRESSEBERICHT | WALTER FRIES NEUJAHRSEMPFANG 2008 "LUST AUF LEISTUNG"

Kommentare sind geschlossen.